Kostenloser Versand ab € 50,- Bestellwert
Versand innerhalb von 24h*

Kaufberatung Räucherstäbchen


Räucherstäbchen (oder "Incense sticks) kommen beim Yoga, bei Meditationen oder auch nur als Raumduft zum Einsatz. Sie entspannen den Geist und können auch für einen besseren Schlaf sorgen.

Vorteile und Eigenschaften

Gerüche können unsere Emotionen und unsere Stimmung beeinflussen und wirken sich auch auf unser Handeln aus. Sie fördern die Aktivität und das Wohlbefinden und regen zudem unsere Hirntätigkeit an. 

Studien haben gezeigt, dass die Fähigkeit des Riechens im Alter abnimmt und man daher täglich an unterschiedlichen Düften schnuppern sollte. Eine Möglichkeit dazu bieten Räucherstäbchen, die es in unserem Onlineshop in den verschiedensten Varianten gibt.

Als Räucherstäbchen bezeichnet man Räucherwerke, die zu Stäbchen geformt werden und die aus Harzen, Ölen, Kräutern und Hölzern bestehen.

Ihren Ursprung haben sie in Asien, wo man sie vor allem auch bei religiösen Zeremonien einsetzte. Sie sollten die Götter gnädig stimmen und sie erfreuen und auch heute noch ziehen Rauchschwaden mit betörendem Duft durch die asiatischen Tempel. 

Ein Vorteil von Räucherstäbchen gegenüber anderem Räucherwerk ist, dass sie in der Anwendung sehr einfach sind. Vor allem in der heutigen, sehr schnelllebigen Zeit ist das Entzünden eines Räucherstäbchens wahrscheinlich die einfachste Art, um Zugang zur Duftwelt zu bekommen.

Räucherstäbchen kann man entweder in einer Schale mit Sand verräuchern, wobei man dabei das Stäbchen einfach in den Sand steckt und es entzündet. Die Asche, die dabei entsteht, fällt dann direkt in die Schale.

Darüber hinaus gibt es auch spezielle Räucherstäbchenhalter, die über eine vorgegebene Öffnung verfügen, in die man das Stäbchen dann hineinsteckt. Für japanische Räucherstäbchen gibt es außerdem sehr kleine Halter, die meist aus Keramik sind und auf einem Teller liegen.

Herstellung von Räucherstäbchen

Grundsätzlich kann man zwei Arten der Herstellung unterscheiden. 

So gibt es sogenannte Masala-Räucherstäbchen, für die man Hölzer zu sehr feinen Spänen zerkleinert und Kräuter zu Pulver zerstößt. Die Kräuter und Hölzer werden dann mit Harzen und Ölen vermischt, sodass eine Paste entsteht, die dann zu Stäbchen gerollt wird. In Indien werden die Stäbchen dabei um einen Holzkern gerollt, während man in Japan, China und Tibet die Stäbchen ohne Holzkern formt. Stäbchen, die man ohne Stützholz herstellt, haben den Vorteil, dass man beim Verbrennen das Bambusholz nicht riecht.

Neben den Masala-Räucherstäbchen gibt es auch sogenannte getauchte Räucherstäbchen, bei denen man eine Substanz aus Sägemehl und Holzkohle um den Holzkern anbringt. Diese Rohlinge taucht man dann in unterschiedlichste Duftmischungen bzw. in ätherische Öle.

Welche Arten von Räucherstäbchen gibt es?

Am weitesten verbreitet sind wohl indische Räucherstäbchen, die auch wir vom Omladen führen. Indien hat eine sehr alte Räucherstäbchentradition und es gibt viele naturverbundene und verantwortungsbewusste Hersteller, die sehr hochwertige Räucherstäbchen produzieren und auch alte Rezepte erneut aufleben lassen. 

In Indien tauchten bereits in den alten Veden Hinweise zur Räucherstäbchen-Herstellung auf. Eine andere Überlieferung besagt, dass sie von buddhistischen Mönchen erfunden wurden, die Harze und Hölzer mit einem Bambusspan stützten.

Tibetische Stäbchen enthalten meist einen sehr hohen Anteil an Harzen, Hölzern und Kräutern, die meistens aus dem Himalaya stammen. Normalerweise enthalten sie nur sehr wenig oder gar keine Öle, sodass man Verunreinigungen auch weitestgehend ausschließen kann. Die tibetischen Räucherstäbchen werden sehr häufig noch immer in Klöstern hergestellt, die sich durch den Verkauf erhalten. Tibetische Stäbchen haben eine heilende Wirkung auf Geist, Körper und Seele und sie enthalten meist sehr viele unterschiedliche Bestandteile. 

Ihr Duft ist eher herb und krautig, sie können einem Raum aber eine ganz spezielle Atmosphäre verleihen. In Tibet werden zur Herstellung von Räucherstäbchen keine Stützhölzer verwendet, stattdessen mischt man eine Art Teig an, den man anschließend knetet und mit einer Presse formt. Hier werden Räucherstäbchen auch als Potala oder Zimpo bezeichnet, viele Rezepte sind äußerst aufwendig und bestehen aus bis zu 30 unterschiedlichen Harzen, Hölzern und Kräutern.

Eine jahrhundertealte Tradition haben Räucherstäbchen auch in Nepal bzw. im Königreich Bhutan. So wird in Bhutan zum Beispiel eine sehr alte Räucherstäbchen-Mischung überliefert, für die man rund 100 unterschiedliche Substanzen verwendet.

Bei Omladen bieten wir außerdem japanische Räucherstäbchen an, für die man ebenfalls kein Trägerholz benötigt. Die Paste wird ausschließlich aus natürlichen Duftstoffen, Holzpulver und Wasser hergestellt und sie verfügen über einen lieblichen und sehr zarten Geruch. Japanische Räucherstäbchen gehören zu den edelsten der Welt und man führte sie erstmals in der Muromachi-Periode ein. In der Edo-Zeit wurde die Räucherstäbchen-Herstellung dann zu einer regelrechten Kunst, die man auch heute noch weiter verfeinert und perfektioniert. Auch im Alltag werden in Japan sehr gerne Räucherstäbchen verbrannt, sei es beim Bogenschießen, beim Teetrinken oder im Rahmen der sogenannten Koh-Do-Zeremonie.

Räucherstäbchen und ihre Wirkung

Je nachdem welche Zutaten in den Räucherstäbchen enthalten sind, können sie eine reinigende, wärmende, anregende, beruhigende, schützende oder aphrodisierende Wirkung haben. Auch die Duftpalette ist äußerst breit gefächert und reicht von würzigen über sinnliche und frische bis hin zu blumigen Düften. Aus diesem Grund kann man Räucherstäbchen auch für verschiedene Zwecke einsetzen. So kann man mit ihnen beispielsweise Arbeitsplätze oder Wohnräume von negativer Energie befreien, zudem tragen sie zu unserem Wohlbefinden bei. Bestimmte Räucherstoffe schaffen Ruhe und Klarheit und werden daher gerne in der Meditation oder auch zum Gebet verwendet. Einige Düfte wirken auch aphrodisierend und eignen sich daher sehr gut für einen romantischen Abend.

Lieferumfang

In unserem Onlineshop erhalten Sie Räucherstäbchen in unterschiedlichen Packungsgrößen. So bieten wir beispielsweise Packungen an, die 20 oder 30 Stäbchen enthalten, es gibt aber auch Räucherstäbchensets mit Bündeln unterschiedlichster Düfte.

Tauchen Sie in die faszinierende Welt der Düfte ein und wählen Sie die für Sie passenden Räucherstäbchen in unserem Onlineshop aus!